Durch Märchen den inneren Bildern begegnen
Durch Kreativität dem Inneren Gestalt verleihen
Durch den Körper dem Inneren Ausdruck geben
Durch Achtsamkeit mit dem Inneren eins werden


Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
 
(Christian Morgenstern)
 
 
Psychische Prozesse, Körpererleben und Körperhaltung stehen nach tiefen- und gestaltpsychologischem Verständnis in einer engen Wechselbeziehung zueinander.
 
Im Gegensatz zum Alltag, in dem Körperausdruck und körperliche Empfindungen meist automatisch und unbewusst ablaufen, liegt in der körperorientierten Psychotherapie der Fokus auf dem bewussten Erspüren und Wahrnehmen der Zusammenhänge zwischen Gefühlen und körperlichen Strukturen. Unbewusste Vorgänge werden ins Bewusstsein gerückt und Wege der Veränderung und Heilung aufgezeigt.
 
Für meine körpertherapeutische Arbeit verwende ich Elemente der
  • Atemtherapie
  • Gestalttherapie
  • achtsamen Körperwahrnehmung
 
 
Entspannungsmethoden wie die
  • Progressive Muskelentspannung

und das

  • Autogene Training
ergänzen die Übungen zur Körperwahrnehmung und bieten Strategien, selbständig einen körperlichen Zustand herbei zu führen, der Ihnen hilft, Stress- oder Konfliktsituationen gelassener zu begegnen. Sie haben eine nachgewiesen positive und nachhaltige Wirkung auf psychosomatische Beschwerden.
 
 
Die Kinesiologie kann überdies ergänzend eingesetzt werden, um Körper, Geist und Seele in Balance zu bringen.