Durch Märchen den inneren Bildern begegnen
Durch Kreativität dem Inneren Gestalt verleihen
Durch den Körper dem Inneren Ausdruck geben
Durch Achtsamkeit mit dem Inneren eins werden

Frei ist der Anfang und frei ist das Ende; was dazwischen liegt ist notwendig.

(Wilhelm Busch; Sämtliche Werke I)

 

Das Erstgespräch:

Nach Ihrer Kontaktaufnahme vereinbaren wir ein kostenfreies Vorgespräch in meiner Praxis. Dieses findet meist innerhalb einer Woche nach Terminvereinbarung statt und ist unverbindlich.

 

Die Praxis:

Meine helle und freundliche Praxis befindet sich im 1. OG eines 500 Jahre alten Hauses direkt gegenüber des historischen Fuggerpalastes zwischen Moritzplatz und Herkulesbrunnen. Ein Aufzug ist vorhanden, so dass die Räumlichkeiten barrierefrei zugänglich sind.

 

Honorar und Kostenübernahme:

In meiner Praxis sind Sie grundsätzlich Selbstzahler.
Sofern Sie über eine Privatversicherung verfügen oder eine Zusatzversicherung, die Heilpraktiker für Psychotherapie mit einschließt, können Ihnen die Kosten durch Ihre Versicherung rückerstattet werden. Klären Sie die Konditionen bitte direkt mit Ihrer Versicherung.

Mein Honorar und die Art der Bezahlung werden im Erstgespräch mit Ihnen vereinbart. Ihre persönlichen Lebensumstände können hier Beachtung finden. Sprechen Sie mich an, wenn Sie glauben, sich eine Beratung/Therapie bei mir nicht leisten zu können.

Bitte sagen Sie vereinbarte Termine, die Sie nicht einhalten können, mindestens 24 Stunden vorher ab. Da ich kurzfristiger abgesagte Termine nicht neu besetzen kann, wird ansonsten eine Entschädigungspauschale von 50 € fällig. 

 

Ihre Vorteile als Selbstzahler:

Wenn Sie psychotherapeutische Maßnahmen über ihre Krankenkasse oder Versicherung
abrechnen lassen, werden diese Daten dort gespeichert und können abgerufen werden, bzw. müssen von Ihnen selbst angegeben werden. Dies ist beispielsweise üblich, wenn Sie in den öffentlichen Dienst treten oder eine Versicherung abschließen möchten, für die Ihr früherer Gesundheitszustand von Bedeutung ist, z.B. private (Zusatz-)Versicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Krankentagegeldversicherung, etc. (zu lesen in Spiegel Online Panorama vom 20.11.2009)

Als Selbstzahler werden Ihre Daten von mir nicht an Dritte weitergegeben. Sowohl der Inhalt unserer Arbeit als auch die Tatsache, dass Sie Hilfe in Anspruch nehmen / genommen haben unterliegen meiner Verschwiegenheitspflicht und stehen weder Ihrer beruflichen Laufbahn noch anderen relevanten Gegebenheiten im Weg.

Eine Behandlung bei mir ist auch dann möglich, wenn Sie sich als Kassenpatient in der 2-jährigen Sperrfrist nach beendeter oder abgebrochener Therapie befinden.

Zudem entfällt die Notwendigkeit, für die Kostenübernahme eine psychische Störung mit "Krankheitswert" nachzuweisen, so dass auch allgemeine Lebensproblematiken Raum für eine professionelle Betrachtung finden.

 

Steuerliche Abzugsfähigkeit:

Honorare für psychotherapeutische Behandlungen können als sogenannte “Sonderausgaben” in der Steuererklärung geltend gemacht werden
Nach einem Entscheid des Finanzgerichtes Münster (AZ: 3 K 2845/02E) sind psychotherapeutische Behandlungskosten auch dann als “außergewöhnliche Belastungen” anzuerkennen, wenn sie von Privatpraxen in Rechnung gestellt werden.
Bitte informieren Sie sich hierzu bei Ihrem Steuerberater oder beim Finanzamt. Einen interessanten Onlineartikel zu diesem Thema finden Sie hier.